Das Problem für alle Frauen

Warum haben so viele Frauen leiden unter entzündlichen Erkrankungen der Beckenorgane. Dysmenorrhoe, adneksit, Salpingitis - Glieder einer Kette.

Die Tatsache, dass die Gebärmutter, Eileiter idealerweise sterilen. Das ist keine Infektion sollte nicht in die Gebärmutter eindringen, steigt in den Eileitern. Dies wird durch mehrere Schutzsysteme gewährleistet.

Die erste Barriere gegen Infektionen - saure Milieu der Vagina, es tötet die meisten Bakterien. Dann - Zervixschleim (cervikal'naâ), die starke antibakterielle Eigenschaften besitzt, Es enthält Antikörper, iga. Schließlich Gebärmutter. Die wichtigste Voraussetzung für das Eindringen der Infektion in die Gebärmutter - eine Verletzung der Zusammensetzung der Mikroflora der Vagina, Reduzieren seine Schutzfunktion.

Der Reinheitsgrad der Vagina wurde in jedem pränatalen getestet. Die Ergebnisse sind in den Abbildungen angegeben: 1-2 - gut, 34 - ist inakzeptabel und muss behandelt werden!

Verletzung der Struktur und die Verringerung der schützenden Eigenschaften des zervikalen Schleims erfolgt üblicherweise bei dishormonal Erkrankungen beobachtet, Zyklusstörungen.

In den letzten Jahren stieg die Häufigkeit von entzündlichen Erkrankungen, dies ist auf eine einfache Einstellung zur Polygamie, Promiskuität.

Leider, Die meisten Frauen haben lokale Immunität der Vagina reduziert, der Zervikalkanal. Deshalb entzündliche Erkrankungen und deren Folgen 60-70 Prozent der Gesamtzahl von gynäkologischen Erkrankungen darstellen.

URSACHEN Endometritis

Grund Endometritis - Infektion Eindringen in die Gebärmutterhöhle. Dies wird durch die Nichtbeachtung der Regeln der persönlichen Hygiene erleichtert, eine große Anzahl von Sexualpartnern, ein allgemeiner Rückgang der Immunität.

Irgendwelche gynäkologische Eingriffe - Abtreibung, diagnostische und therapeutische Kürettage, uterine klingender, Hysteroskopie kann der Mechanismus der Infektion in der Gebärmutter. Es ist kein Geheimnis, dass ca. 10 Prozent der Aborte Ende Endometritis. Die Infektion erfolgt nicht wegen der Verletzung von Regeln dieser medizinischen Interventionen, und aufgrund der Verringerung der lokalen Immunität. Wenn schlechte Arzt schmiert sollten sich weigern, Abtreibungen durchzuführen, Sie müssen zuerst behandeln, und nur dann jede Intervention zu machen.

Endometritis Intrauterinpessar

jede Spirale, auch moderne, enthält Hormone - ein Fremdkörper, auf diese Weise vom Körper wahrgenommen wird,, es wird auf diesem Mechanismus seiner Wirkung basiert. An sich ist die Spirale nicht die Häufigkeit von Endometritis erhöhen. Aber seine Präsenz in der Gebärmutter kann den Verlauf der Krankheit Gewicht. Wenn Endometritis Spirale immer entfernen.

Frauen, die die Spirale installiert sein muss eher einen Gynäkologen besuchen, überwachen ihre Gesundheit. Wenn Sie eine teure gute Spirale setzen - sehen Sie Ihre Gesundheit, nicht werfen Ihr Geld weg!

Die Symptome einer Endometritis

Endometritis beginnt immer mit dem Anstieg der Temperatur und Schmerzen im Unterleib. Wenig später erscheinen blutiger oder eitriger Ausfluss, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Alle gynäkologischen Eingriffe, vor kurzem und Bauchschmerzen verbracht - ein Grund, einen Arzt aufzusuchen!

Endometritis beginnt in der Regel unmittelbar nach der Menstruation, Geburt oder gynäkologische Eingriffe. Wie bei allen anderen entzündlichen Erkrankungen, für die Behandlung von Endometritis abhängt.

In diesem Fall, wenn eine Frau entschieden hat, die mit der Krankheit fertig zu werden, mit dem Rat eines Freundes, Referenz Sanitäter oder Veröffentlichung im Internet - gibt keine Garantie für eine Heilung nicht notwendig ist,. Behandlung von entzündlichen Erkrankungen der weiblichen soll unter der Aufsicht eines Gynäkologen durchgeführt werden,.

Behandlung von Endometritis

In der Regel 7-10 Tage Behandlungskompetenz verwalten mit Endometritis zu bewältigen. 2-3 Tage nach Beginn der Behandlung verschwinden die Schmerzen, reduzierte Zuteilung. Schwerer Verlauf der Krankheit erfordert Hospitalisierung und stationäre Behandlung. Während die Behandlung von Endometritis sexueller Aktivität ist kontraindiziert. Muss einen Zyklus durchlaufen, Erst nach dem nächsten Monat können Sie ein sexuelles Leben.

Am Tag der Diagnose zugeordnet sind Antibiotika, Vitamine. Wenn es Anzeichen einer Vergiftung sind brauchen Krankenhausbehandlung, dezintoksikatsionnaya Therapie, Tropfer.

In diesen Fällen, wenn die Ursache der Endometritis bleibt die Eizelle nach einer missglückten Abtreibung, mit postpartale Endometritis, wenn die Gebärmutter Teil der Plazenta geblieben ist medizinische und diagnostische Hysteroskopie durchgeführt. Während der Studie, und Sie können eine genaue Diagnose stellen und die Ursache der Krankheit zu entfernen.

IMPLIKATIONEN Endometritis

Die gefährlichste Komplikation der Endometritis - die Ausbreitung der Infektion. Kann Tuben und Ovarien betroffen sein, entwickeln kann Peritonitis, und sogar Sepsis. Die Folgen dieser Komplikationen - selbstklebend Krankheit. uterine Adhäsionen, Becken-, Darm. Verwachsungen verursachen Schmerzen, kann die Ursache für Unfruchtbarkeit.

Wie behandeln Endometritis?

Die Hauptsache - nicht versuchen, sie zu behandeln, sich. Diese Krankheit ist gut etabliert und jeder Gynäkologe kann die richtigen Medikamente für die Behandlung von Endometritis verschreiben. Wenn auf dem Hintergrund der Aufnahme von Antibiotika ist es keine Verbesserung, gibt es neue Beschwerden, Sie werden wahrscheinlich eine Krankenhausbehandlung benötigen. Der beste Ort, - allgemeine Krankenhäuser, die die Abteilung für Gynäkologie haben.

 

  Für einen Termin rufen Sie bitte die Tornado Medical Group
(0552) 49 24 32
050 396 36 55
Das online-Formular auf der Website

Hinterlasse einen Kommentar

Material bereitgestellt - Tornado Medical Group |
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (ОЦЕНИТЕ НАС)
Laden....